Hilfeaufruf der Volkssolidarität

Update vom 29. März 2020:

Hier sehen Sie unsere „Heldin des Alltags“, wie sie Mund- und Nasen-Behelfsmasken näht, nachdem uns Aufrufe zu Helfen sowohl aus dem Wunderwuzzi (siehe unter Facebook) als auch von der Volkssolidarität erreicht haben. Mittlerweile gibt es noch mehr Anfragen für Mund- und Nasen-Behelfsmasken aus kochfester Baumwolle…   

Von einer Schülerin

 

Am 27. März 2020 erreichte uns ein Hilferuf von Frau Schattschneider, einer Mutter unserer Schule: 

 

Liebe Eltern, liebe Kolleg_innen der Grundschule Alt-Karow!

Die Volkssolidarität benötigt Hilfe aus der Bevölkerung. Unsere Ausstattung mit Mundschutzen für unsere Kollegen in der Pflege und in den Heimen wird knapp.

Mund- und Nasen-Behelfsmasken machen

Mit einer Mund- und Nasen-Behelfsmaske senkt man das Risiko, eine Krankheit an andere weiterzugeben. Wie alle wissen, ist Mundschutz derzeit für Normalsterbliche praktisch nicht verfügbar. Also haben Ehrenamtliche bei der Volkssolidarität damit begonnen, Mund- und Nasen-Behelfsmasken aus Stoff nach der Vorlage von Bettina Müller von Nähtalente zur nähen, hier der Link:

https://naehtalente.de/mundschutz-selber-naehen/

Wenn Sie mitmachen wollen, wäre das super, wir werden gerade von Anfragen von Pflegeeinrichtungen auch anderer Träger überlaufen. Mehr Infos bei Martina Polizzi unter martina.polizzi@volkssolidaritaet.de oder 0176 53 29 67 84. Bitte nur Stoff verwenden, der Kochwäsche überlebt. Die Mund- und Nasen-Behelfsmasken bitte gewaschen an unsere Geschäftsstelle

Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.

Storkower Straße 111

10407 Berlin

schicken. Wir übernehmen die Verteilung. Wenn Sie nicht selbst nähen wollen: Wir brauchen Stoff!

 

Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Schattschneider

Categories: Allgemein